Veröffentlicht am Schreiben Sie einen Kommentar

Die richtige Nagelpflege

Ihre Fingernägel wachsen im Schnitt einen Millimeter in der Woche und bedürfen daher einer regelmäßigen Nagelpflege. Die Nagelpflege dient also nicht nur Ihrer Schönheit, sie ist sogar zwingend Notwendig, um die Gesundheit Ihrer Fingernägel zu erhalten.

Im Alltag verlangen wir von unseren Händen und damit auch von unseren Fingernägeln, viel ab.

Mehrmals am Tag kommen wir mit Wasser in Berührung, mit “scharfen” Haushaltsreiniger oder anderen Hausmitteln, die unsere Haut austrocknet, die Hände rissig und unsere Fingernägel weich machen. Speziell auf unsere Fingernägel bezogen, müssen wir sie also regelmäßig pflegen. Dabei kann man allerdings auch vieles falsch machen weshalb wir Ihnen hier ein paar grundlegende Tipps zur Nagelpflege geben möchten.

Schneiden, Knipsen oder doch lieber Feilen? Zum Kürzen Ihrer Fingernägel sollten Sie keine Schere oder gar einen Nagelknipser verwenden! Sie laufen dabei Gefahr die Struktur Ihrer Naturnägel zu beschädigen. Es besteht auch die Möglichkeit das Ihre Fingernägel durch das Schneiden oder abknipsen, einreißen. Bei einer künstlichen Nagelmodellage laufen Sie zudem Gefahr, diese zu zerstören.

Gelfingernägel bspw., würden Ihnen bei der Verwendung einer Schere oder eines Nagelknipsers wohl zersplittern.

Ob nun Natur- oder Gelfingernägel, benutzen Sie zum kürzen Ihrer Fingernägel stets eine gute Nagelfeile. Am besten eignet sich dafür eine feinkörnige Nagelfeile. So werden Ihre Fingernägel und Ihre Nagelmodellage geschont und Sie können so besser die Länge Ihrer Fingernägel bestimmen. Ihre gewünschte Nagelform haben Sie so auch besser im Blick.

Was es für Nagelfeilen gibt und welche sich dabei für Sie am Besten eignet, haben wir hier in einem kleinen Nagelfeilen-Ratgeber notiert.

Eine Nagelpflege beinhaltet selbstverständlich auch das Entfernen überschüssiger Nagelhaut. Hier ist allerdings größte Vorsicht geboten! Die Nagelhaut schütz Ihre Fingernägel vor Fremdkörper und damit vor Entzündungen oder  Nagelkrankheiten wie bspw., Nagelpilz. Überschüssige Nagelhaut entfernen Sie daher äusserst vorsichtig, und benutzen dafür einen Bimsstein. Überstehende Nagelhaut können mit einer kleinen Nagelschere entfernt werden. Nehmen Sie sich anschließend ein Rosenholzstäbchen zu Hilfe, mit welchem Sie die Nagelhaut vorsichtig zurückschieben können. Übrigens, nach einem Handbad lässt sich überschüssige Nagelhaut leichter entfernen.

Als abschließendem Schritt, können Sie nun noch Nagelöl in die Fingernägel einmassieren, brüchige Fingernägel werden durch Verwendung von Nagelöl gestärkt. Ihre Hände und Unterarme noch eincremen und Sie sind den Alltagsprüfungen vorerst wieder gewappnet.

Tipp für die Nagelpflege: Paraffinbad

Gönnen Sie sich und Ihren Händen doch einmal ein Paraffinbad. Es ist besonders bei spröden, trockenen Händen und rissiger Nagelhaut zu empfehlen. Sie tauchen Ihre Hände in ein angenehm duftendes Paraffin. Ihrer Haut werden die Poren geöffnet und nimmt so die Pflegestoffe intensiv auf und Ihre Haut wird so wieder schön glatt und geschmeidig. Bereits nach einem Paraffinbad erzielt man sichtbare wie spürbare Erfolge.

Veröffentlicht am Schreiben Sie einen Kommentar

Kurskriterien für Nagelseminare

Hier wollen wir Ihnen noch ein paar wichtige Hinweise und Auswahlkriterien für Nagelseminare und Nagelschulungen mit auf den Weg geben.

Da es mittlerweile eine Vielzahl an Schulungsanbieter gibt, deren Qualität von “Außen” nicht so ohne weiteres zu beurteilen ist, sollten Sie diese Hinweise als “Grundlegend” betrachten.

Mehrere Kriterien sollten Sie bei Ihrer Suche nach einer für Sie geeigneten Ausbildung im Vorfeld für sich klären, weshalb es sich empfiehlt, vorher bei den einzelnen Seminarleitern anzurufen.
Wenn Sie die Möglichkeit haben, fragen Sie andere Teilnehmer (Freundin, Bekannte etc.), nach ihren Erfahrungen.

Preise und Kosten der Seminare

  • Sind die Seminar-/Schulungskosten zur Naildesignerin klar und verständlich aufgeschlüsselt oder gibt es versteckte Kosten (Nebenkosten, Pflichtkäufe etc.)?
  • Entstehen weitere Kosten, etwa durch Schulungs- oder Unterrichtsmaterialien, Prüfungsgebühren, Reise- und Unterkunftskosten?
  • Wie steht es um die Zahlungsweise – Zahlungstermin, Zahlungsziel oder ist sogar eine Ratenzahlung möglich?
  • Kann man die Ausbildung abbrechen und welche finanziellen Folgen bringt das u.U. mit sich?
  • Wichtig: Wenn Sie erwerbslos sind, hinterfragen Sie bei Ihrem Bildungsträger ob er den Anforderungen der Arbeitsagenturen entspricht und ob es demzufolge die Möglichkeit einer Förderung durch die Arbeitsagentur gibt! Stichwort: Bildungsgutschein.

Ausbildungsqualität

  • Welche Referenzen kann Ihr Ausbilder vorweisen?
  • Welche Qualifikation und Erfahrungen kann das Ausbildungspersonal vorweisen (selbst Nageldesignerinnen)?
  • Gibt es einen Ausbildungsplan, der die Schwerpunkte des Lehrstoffes aufschlüsselt und den Sie vorab einsehen können?
  • Wie groß sind die Teilnehmerzahlen (keine Massenabfertigung)?
  • Wie viele Lehrgangsteilnehmer kommen auf eine Ausbilderin?
  • Gibt es Einsteigerkurse in die man “Reinschnuppern” kann und sind diese kostenlos?
  • Haben Sie nach Abschluss der Schulung eine Ansprechpartnerin, die Sie unverbindlich fragen können?
  • Wird Ihnen nach Kursabsolvierung ein Zertifikat ausgestellt, welches Ihre Teilnahme bestätigt?

Praktische Ausbildung

  • Dürfen Sie selbst mit den verschiedensten Werkstoffen arbeiten?
  • Arbeiten Sie selbst am Kunden und müssen Sie Nagelmodelle selbst stellen?
  • Entspricht das Schulungskonzept des auszubildenden Unternehmen, den Anforderungen des Marktes?
  • Entspricht die praktische Ausbildung den aktuellen Marktbedingungen?

Man ist gut beraten diese Dinge im Vorfeld zu hinterfragen, schließlich spiegelt sie die Qualität Eurer zukünftigen Ausbildung wieder. Nur wer gut ausbildet sichert Qualität.

Veröffentlicht am Schreiben Sie einen Kommentar

Naildesign Kurse

In speziellen Ausbildungskursen, welche je nach Anbieter, Größe der Schule und Teilnehmerzahl variieren können, werden Sie unter fachmännischer Aufsicht und Betreuung zu einer professionellen Nageldesignerin ausgebildet.

Ausbildungen und Kurse zur Nageldesignerin schliessen im Idealfall, je nachdem wo und bei wem Sie diese Kurse absolvieren, mit einem staatlich geprüftem Zertifikat ab.

Natürlich gibt es auch den Weg des sog. Quereinstieges, also eine Belegung verschiedener Grund- und Aufbaukurse, darauf aufbauend dann spezielle Modellagetechniken, gepaart mit praktischen Übungen an Modellen. Hier bekommen Sie nicht zwingend ein staatlich anerkanntes Zertifikat, zumindest aber eines, welches Ihre Teilnahme an den jeweiligen Kursen bestätigt.

Welchen Weg Sie wählen liegt bei Ihnen, wichtiger ist hier sicher, das Sie an eine fundierte Ausbildung/Ausbilderin geraten, für Ihren späteren Beruf Nageldesignerin.

Grund- und Basisseminar

Um nun einen ersten Einblick in die Welt des Naildesign zu bekommen, sollten Sie einen Grundkurs absolvieren, oftmals auch Grund- oder Basisseminar genannt.

Ein Grund- und Basisseminar vermittelt Ihnen Schritt für Schritt einen Überblick über die Grundlagen des Nageldesigns, aber auch Basics, wie dem Aufbau eines Fingernagels.

Im Wesentlichen werden in Grundkursen die folgenden Punkte vermittelt:

  • Grundlagen der Nageldermatologie
  • Nägel und ihre Formen
  • Hygieneverordnung, Hygienekunde, Nagelhygiene und Infektionslehre
  • Arten von Nagelerkrankungen
  • Arbeitsutensilien einer Nageldesignerin
  • Grundlagen einer Nagelverstärkung
  • Grundlagen der Nagelauffüllung
  • Grundschritte der Nagelmodellage

Mit Absolvierung eines Grundkurses sind Sie Ihrem Ziel eine Nageldesignerin zu werden, einen entscheidenden Schritt näher gekommen und sollten sich um ein Aufbauseminar kümmern. Idealerweise im selben Haus, bei der selben Ausbilderin, sofern Sie zufrieden waren.

Aufbauseminar

Im sog. Aufbauseminar, welches sich dem Basisseminar anschliesst, vertiefen und Perfektionieren Sie Ihre bisher erlernten Fähigkeiten, z.T. schon an echten Modellen und fokussieren dabei die Schwierigkeiten und Probleme, die bei einer Nagelmodellage auftreten können. Spezielles Training und Unterstützung Ihrer Ausbilderin hilft Ihnen, die richtige Technik anzuwenden.

Inhaltsschwerpunkte im Aufbauseminar sind:

  • Arbeitstechniken allg.
  • Anwendungstechniken der Nagelverstärkung
  • Techniken der Nagelauffüllung
  • Schablonentechniken
  • Arbeiten mit Nagelschablonen
  • erste Schritte am Modell

Modelliertechniken

Im weiteren Verlauf Ihrer Ausbildung werden nun Modellagetechniken erlernt. Dies ist nat. ein weiterer Schwerpunkt einer Ausbildung aber auch eines späteren Arbeitsalltags.

  • Grundlagen der Nailart
  • Modellage mittels UV-Gel und/oder Acryl
  • Umgang mit Modellagegel
  • Strich- und Fächertechnik
  • Techniken der Farbmischung
  • Nagelpiercing
  • weitere Nail Art Variationen

erweiterte Modellagetechniken

Sie erlernen spezielle Modelliertechniken die ganz unterschiedlicher Art und damit auch in ihrer Erstellung sind. Hier sind nicht nur handwerkliches Geschick gefragt, sondern auch Kreativität und Feingefühl. Die Kunst einer perfekten Nagelmodellage mit Schablonen, oder ein Nageldesign mittels der One Stroke-Technik oder eines Stiletto-Naildesign, spiegelt später Ihre Qualifikation wieder und ist gleichzeitig Ihr persönliches Aushängeschild für Sie und Ihr Nagelstudio. Aufgrund ihres Schwierigkeitsgrades dieser doch sehr speziellen Modellagetechniken, empfiehlt es sich, direkt Kurse zu absolvieren, die sich ausschließlich damit beschäftigen.

Spezielle Techniken sind dabei:

Es sei angemerkt das wir hier nur einen kleinen Überblick über die einzelnen Kurse geben können. Nicht jeder Kurs hat denselben Inhaltsschwerpunkt, auch sind die einzelnen Anforderungen und Ziele, die Sie an sich selbst stellen, sehr unterschiedlich.

Weitere Infos haben wir auch noch hier zusammengefasst: Kurskriterien für Nagelseminare.

Veröffentlicht am Schreiben Sie einen Kommentar

Glanzgel und Versiegelungsgel

Glanzgel und Versiegelungsgel

Damit Ihre neue Nagelmodellage möglichst lange hält, vor äußeren Einwirkungen geschützt bleibt und dabei auch möglichst schön glänzt, wird ein Glanz -/Versiegelungsgel eingesetzt.

Ein Versiegelungsgel bietet Schutz vor Umwelteinflüssen, UV-Strahlen und schützt Ihre Nailart vor Vergilbung.

Die Verwendung von Versiegelungsgel sorgt aber auch für einen schönen Glanzeffekt, der Ihre Fingernägel schön glänzend aussehen lässt.

Ein Versiegelungsgel ist, wie der Name schon sagt, ein Gel, welches Ihre Fingernägel “versiegelt”. Es wird bei einer 3-Phasen-Gelmodellage, soz. als letzter Schritt, auf die Nägel aufgetragen.

Nicht selten wird deshalb das Versiegelungsgel auch “Glanzgel” genannt, weil es für einen schönen Glanz sorgt.

Was kann man also tun, damit eine Versiegelung richtig schön glänzt? Damit es mit dem schicken Glanzeffekt auch klappt? Hier ein paar Tipps:

Eine Vielzahl unterschiedlicher Hersteller versprechen nat. ein gutes Gel mit besonderem Glanzeffekt und selbstverständlich gibt es gute aber auch weniger gute Versiegelungs- bzw. Glanzgele, sodaß hier nur Erfahrungswerte gesammelt werden können.
Aber oftmals glänzt auch das Beste Glanzgel nicht, wenn man es nicht richtig verarbeitet.

-Verwendet einen eigenen Pinsel, der nur für das Glanzgel Verwendung findet.
-Glanzgel zweimal dünn auftragen und anschließend die einzelnen Schichten, jeweils 3–4 Minuten, in der UV-Lampe aushärten lassen
-die Schwitzschicht mit einem Nagelöl abtragen, anstelle eines Cleaners. Ein Cleaner ist im Vergleich zum Nagelöl recht “scharf” und greift den Glanz an.

Die Modellage mit Nagelöl und Zelletten polieren bringt ebenfalls einen tollen Glanzeffekt hervor. Auch eine Mischung aus Cleaner und Nagelöl, hilft dem Glanz auf die Sprünge.

Eure Röhren der UV-Lampe sollten in jedem Fall noch die volle Leistung bringen! Denn zu schwach gewordene UV-Röhren härten das Glanzgel nicht mehr optimal aus. Sollten hier also Schwächen bemerkt werden, empfiehlt es sich, die Röhren oder die UV-Lampe, zu tauschen.

Als Alternative können auch sog. “Hochglanzversiegeler” genutzt werden. Diese werden wie Nagellack aufgetragen und dann unter dem UV-Licht ausgehärtet.

Hier muß aber darauf geachtet werden, das sich die verwendeten Materialien untereinander vertragen, da es sonst zu Problemen mit bestimmten Nagelgelen kommen kann.

Veröffentlicht am Schreiben Sie einen Kommentar

Interaktives Naildesign Video

interaktives Naildesign Video

Wie würdet Ihr es finden, ein interaktives Naildesign Video zu schauen, deren Handlung/Design Ihr selbst beeinflussen könntet?
Wenn Euch praktisch beim Anschauen des Videos, mehrere Naildesign-Vorlagen zur Auswahl angeboten würden, um so den weiteren Verlauf des Naildesigns, bzw. des Videos, zu beeinflussen?

1AcoolART, hat sich dieser Idee angenommen und ein interaktives Naildesign Video produziert!

Als Ausgangssituation beginnt das Naildesign Video mit unlackierten Fingernägeln, ein paar Sekunden später bekommt Ihr dann die erste Wahlmöglichkeit, Einfluss auf das Nageldesign zu nehmen.
Möchtet Ihr rote, grüne oder weiße Fingernägel sehen? Ihr entscheidet!

Habt Ihr Euch für eine Farbe entschieden, könnt Ihr nach erfolgter Lackierung den weiteren Verlauf des Nageldesigns weiter beeinflussen.

Soll nun bspw. eine peppige Nailart kreiert werden, kannst du wählen, ob es ein Water Marble oder ein Crackling-Naildesign werden soll.

Als Abschluß noch ein Top Coat auf die Fingernägel?

Du bestimmst den Verlauf des Videos und des Naildesigns, welches am Ende zu sehen ist.

Je nachdem was du sehen willst, nimmst du Einfluß auf das Gezeigte.

Mit einem Klick auf das Bild, geht’s zum interaktiven Naildesign Video:

Es sei hierbei erwähnt, das die Umsetzung eines solchen Videos mit einiger Arbeit verbunden ist, da für jede Auswahlmöglichkeit ein entsprechendes Video vorhanden sein muß!
Ihr müsst also für jedes einzelne Naildesign, welches Ihr zur Auswahl anbietet, ein eigenes Video anfertigen!

Die einzelnen Videosequenzen müsst Ihr dann im Nachhinein zu einem Video zusammenfügen.

Wir finden sowohl die Idee, als auch das Video, einfach Klasse und Toll umgesetzt!

Veröffentlicht am Schreiben Sie einen Kommentar

Matter Nagellack

matter Nagellack in schwarz

Matter Nagellack für ein mattes Naildesign, ist der neue Nagellack-Trend, der sich rumgesprochen hat und immer mehr Gefallen findet.

Sich die Fingernägel zu lackieren, ohne einen Glanzeffekt wie man ihn eigtl. gewohnt ist, mag sich im ersten Moment ungewöhnlich anhören, ist aber der neueste Trend aus Amerika.

Prominente haben diesen Matt-Look für sich Neu entdeckt und nun ist er auch bei Uns angekommen.

Es war eine Frage der Zeit, bis die Produktpalette an klassischen Glanznagellacken um einen matten Nagellack erweitert wird. Und wer auf den Glanzeffekt verzichten möchte, oder wenn Sie es eher dezent mögen, können Sie sich nun mit einem matten Nageldesign ebenso in Szene setzen.

Auch ohne Glanzeffekt werden Sie die Blicke auf sich ziehen denn auch ein mattes Nageldesign lässt sich zu allen Anlässen tragen und kombinieren – ein schlichtes Nagellack Naildesign und doch auffallend.

Ob Leger oder zum Abendkleid, matter Nagellack lässt sich dank seiner mittlerweile breit gefächerten Farbpalette zu allem tragen.

Ob Schwarz, Rot, oder grelle Farbtöne, matter Nagellack bietet neben seinem Glanz-Pendant eine ebenso große Auswahl, mit der sich Ihre Fingernägel verschönern lassen.

Ein mit matten Nagellack erstelltes Naildesign wirkt ganz anders als eines, welches mit einem Glanz-Nagellack erstellt wurde, aber gerade dieses, “anders”, ist es, was diesen Matt-Look so besonders aussehen lässt und so zu einem außergewöhnlichem Hingucker macht.

Besonders interessant ist auch eine Kombination aus mattem Nagellack, in Verbindung mit Glanzlack, welchen Sie in Form von dezenten Verzierungen, bspw. Farbtupfern, oder Punkten, zusätzlich auf Ihr mattes Naildesign auftragen.

Wenn Sie offen für Neues sind, sollten Sie unbedingt einmal ein Naildesign mit einem matten Nagellack ausprobieren.

Hier lassen sich wirklich schicke und originelle Designkombinationen und Effekte erzielen.

Veröffentlicht am Schreiben Sie einen Kommentar

Stiletto Nageldesign

Stiletto Nageldesign

Stiletto Nageldesign ist gefragt und immer noch im Trend.

Ursprünglich aus Russland und der Ukraine kommend, erfreuen sich Stiletto Nails auch bei uns besonderer Beliebtheit.

Stiletto Nails fallen durch ihre auffällige Nagelform auf, welche sehr Spitz gefeilt sind und daher besonderer Aufmerksamkeit bedürfen.

Diese doch eher extravagante Nagelform, welche bedingt durch ihre Länge und ihrer spitzen Form bis zu 8cm lang sein kann, setzt sich damit gänzlich von einem normalem Nageldesign ab.

Aufgrund der Länge eines Stiletto Naildesign, ist es eine besondere Herausforderung für Ihre Nagelstylistin, diese Nägel zu fertigen.

Ihre erfahrene Nageldesignerin wird ein Stiletto Naildesign mit Hilfe von Nagelschablonen modellieren und dabei die gewünschte Länge, aber auch Stabilität, im Auge behalten.

Denn je länger ein Fingernagel ist, desto leichter kann dieser auch abbrechen. Ein wichtiger Aspekt, besonders bei Stiletto Nails!

Entsprechend lang dauert es auch, ein solches Naildesign anzufertigen.

Da Stiletto Nägel viel länger als normale Nägel oder Nagelmodellagen sind, erfordern sie nat. auch im Alltag ihren Tribut.

Stilettos sind nur bedingt Alltagstauglich und können auch in Ihrem Beruf,je nach Branche, zu Problemen führen. Dies sollte im Vorfeld unbedingt hinterfragt werden.

Im Zweifel kann auch eine kurze Variante eines Stiletto Nageldesign genutzt werden. Entweder durch das Modellieren von kürzeren Stilettos, oder aber mit Hilfe Ihrer Naturfingernägel, welche beim Wachsen nach und nach spitzer gefeilt werden.

Stiletto Nails sind in jedem Fall ein hübscher Hingucker, genauso vielfältig variierbar wie andere Nageldesigns und eignen sich besonders für den extravaganten Auftritt.

In unserer Stiletto Nails Galerie sind noch weitere Design-Varianten.

Veröffentlicht am Schreiben Sie einen Kommentar

Beruf Nageldesignerin

Der Beruf Nageldesignerin gehört zum Berufsbild einer Kosmetikerin. Darüberhinaus ist es ein von der Handwerkskammer anerkannter Ausbildungsberuf, vor der man auch eine Prüfung ablegen kann, um sich künftig “Geprüfte Nageldesignerin” nennen zu dürfen. Nageldesignerin, ein Beruf der ein interessanten und gleichermaßen kreativen Tätigkeitsbereich bietet,ist in den letzten Jahren zunehmendst beliebter geworden.

Sicher auf die Kosmetikbranche zurückzuführen, aufgrund ihrer Vielzahl an neuen Produkten und Innovationen, aber auch darauf, des sich hierbei um einen interessanten und zugleich kreativen Beruf handelt, den besonders Frauen erlernen möchten.

Nageldesign ist im wesentlichen die kosmetische Verschönerung der Fingernägel und geht mittlerweile weit über eine Pediküre und Maniküre hinaus. Die kreative Gestaltung von schönen Fingernägeln steht hier Mindestens genauso im Vordergrund. Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt, wenn es um die Verzierung von Fingernägeln geht. Ob zu besonderen Anlässen wie, Weihnachten, Halloween oder Hochzeitsnägel für eine bevorstehende Hochzeit, oder ein aufwendig erstelltes Nageldesign, mittels einer besonderen Modellagetechnik. Je kreativer und je besser Sie ausgebildet sind, um so mehr wird Ihnen der Beruf liegen und sowohl Ihnen als auch Ihren späteren Kundinnen, Freude bereiten.

Um nun eine Nageldesignerin zu werden, benötigt es wie bei allen Berufen, einen Lernprozess zu durchlaufen, welcher ganz unterschiedlich ausfallen kann. In der Regel reicht es nicht, 1-2 Kurse zu absolvieren, um sich anschließend auf Ihre Kundinnen zu stürzen, auch wenn das vereinzelt immer noch gedacht und Propagiert wird.

Im Wesentlichen beinhaltet eine Ausbildung zur Nageldesignerin folgende Bereiche: Grundlagen, Gesundheit, Materialien, Betriebswirtschaft. Der Bereich Betriebswirtschaft spielt meist nur dann eine Rolle, wenn Sie beabsichtigen sollten, sich später mit einem Nagelstudio Selbständig machen zu wollen.

Die and. Bereiche gehören zur Kernqualifikation und stellen das Fachwissen dar.

Grundlagen der Nagelkunde, wie ist ein Fingernagel aufgebaut, welche Rolle spielt die Nagelhaut, wie sollten Sie Fingernägel kürzen und warum. Was ist eine Naturnagelverstärkung und welche Gestaltungsmöglichkeiten einer Nagelmodellage gibt es und mit welcher Modellagetechnik setze ich sie um.

Der gesundheitliche Aspekt, bspw. Allergien, die bei Verwendung bestimmter Nagelprodukte ausgelöst werden können. Welche Allergien gibt es noch und worauf muss dann geachtet werden. Hautkrankheiten sollten Sie kennen um entsprechend darauf eingehen zu können und Wissen, wie Sie damit umzugehen haben.

Materialkunde, welche Materialien gibt es eigtl. und wie setze ich diese ein. Warum gibt es verschiedene Pinselgrößen, wann und warum muß ein Haftgel benutzt werden. Sie sollten selbstverständlich Ihre Materialien und Produkte, welche Sie verarbeiten, ganz genau kennen. Sie werden lernen warum die Verwendung von Acryl besser sein kann als Gel, oder warum ein UV-Gel eines and. Herstellers, länger hält. Dies alles stellt einen Lernprozess dar, der sowohl in der Ausbildung, Theorie wie Praxis, aber auch im späteren Verlauf Ihres beruflichen Werdeganges, ein ganz wichtiger Punkt sein wird.

Sie merken, keinesfalls bekommen Sie dieses Wissen in einem 2-tägigen Kurs vermittelt und es Bedarf doch wesentlich mehr Fachwissen, um sich Nageldesignerin nennen zu können.

In Theorie und Praxis werden die hier erwähnten Themenbereiche gelehrt und es empfiehlt sich, sich die Kurse die Sie belegen möchten gut auszuwählen. Viele verschiedene Anbieter von Kursen gibt es mittlerweile und nicht jeder eignet sich gleichermaßen. Hier sollten Sie recherchieren und in Fachkreisen hinterfragen, welche Kurse für Ihre Ziele am Sinnvollsten sind. Wie umfangreich sind bestimmte Kurse, wie lange gehen diese und was kosten sie.

Wenn einzelne Kurse belegt werden sollen, mögen die finanziellen Aspekte eher zweitrangig für Sie sein, in Abhängigkeit Ihrer persönlichen Zielsetzung, kann ein kompletter Kurs, der dann entsprechend teurer ist, aber die bessere Wahl darstellen. Wenn Sie also den Entschluß gefasst haben, eine Nageldesignerin werden zu wollen, kann es Sinnvoll sein, einen großen Kurs zu belegen, der dann über mehrere Monate gehen kann. Fragen Sie bei der für Ihren Bezirk zuständigen Handwerkskammer nach empfohlenen Ausbildungsbetrieben und Hinterfragen Sie anschließend das Ausbildungsniveau dieser Schulung. Achten Sie auch darauf ein Zertifikat zu erhalten, welches man nach erfolgreicher Absolvierung der Schulung bekommt. Die Kurse sollten nicht in einer Art Massenausbildung abgehalten werden, lieber eine kleinere Kursgruppe, dafür aber mehr Zeit für Sie persönlich, um ganz individuell auf Ihre etwaige Defizite eingehen zu können. Die Ausbilderin sollte nach Möglichkeit entsprechende Referenzen vorweisen können, um eine gute Ausbildung zu gewährleisten.

Fragen Sie Nageldesignerinnen nach deren Ausbildungserfahrungen und lassen sich beraten und eine Empfehlung für eine Naildesign-Schulung geben, so finden Sie mit Sicherheit ein geeignetes Ausbildungsunternehmen.

Der Beruf einer Nageldesignerin ist auch in Zukunft ein Beruf der Perspektiven bietet. Gute Nageldesignerinnen werden stets gesucht und darüber hinaus besteht die Möglichkeit sich selbständig zu machen. Auch werden immer wieder Plätze in Nagelstudios vergeben, wo Sie Ihre berufliche Laufbahn starten und erste Erfahrungen an Kundinnen sammeln können.

Sollten Sie also Freude an einem kreativen Beruf haben und den Umgang mit Menschen nicht scheuen, wartet ein abwechslungsreicher und künstlerischer Job auf Sie.

Veröffentlicht am Schreiben Sie einen Kommentar

Halloween Nails Anleitung

Halloween Nails Anleitung

Pünktlich zum Gruselfest gibt es noch eine Halloween Nails Anleitung für ein schickes Nageldesign.

Das Nageldesign wird mit der Sponge-Technik erstellt und ist für jeden leicht nach zu machen.

So könnt ihr eure Fingernägel auf einfache Weise mit einer tollen Halloween Nailart stylen.

In dem Anleitungsvideo wird euch Schritt für Schritt gezeigt, wie es geht.

Ihr benötigt lediglich einen roten und einen schwarzen Nagellack, einen Glitter-Nagellack und einen Topcoat, für eure Halloween Nails.

Fangt mit dem schwarzen Nagellack an und lackiert euch die Fingernägel. Der schwarze Nagellack fungiert hier als Untergrund und bildet einen guten Kontrast zu dem roten Nagellack.

Nach einer kurzen Trocknungszeit tupft ihr mit einem Schwamm den roten Nagellack auf eure Fingernägel.
Dies wiederholt ihr nun Nagel für Nagel.

Für einen Schimmerlook tragt ihr anschließend noch eine Glitzerlack das Halloween Nageldesign.

Vollendet nun euer Nageldesign anschließend noch mit einem Topcoat, damit es vor äußeren Einflüssen geschützt ist und lange hält.

Fertig sind eure Halloween Nails.

Hier nun das Anleitungsvideo:

Halloween Naildesign

Das ganze Halloween Nageldesign ist zudem noch variabel, so könnt ihr bspw. bei Verwendung anderer Nagellack Farben, wie Gelb oder Lila, noch weitere Halloween Nails kreieren und sie individuell an euer diesjähriges Halloween-Outfit anpassen.

Viel Spaß beim kreieren eurer Halloween Nails

Veröffentlicht am Schreiben Sie einen Kommentar

Halloween Nageldesign

Der Kürbis ist geschnitzt und die Kostüme liegen bereit, die große Halloween Party kann beginnen.

Denn wie jedes Jahr im Oktober, heißt es wieder, “Süßes oder Saures”.

Es dauert nun nicht mehr lange, bis Hexen und Gespenster die Straßen unsicher machen und nach etwas Süßem fragen.

Halloween

Ihr haltet also besser schon mal ein paar Süßigkeiten im Haus bereit.

Passend zu eurem diesjährigem Halloween-Kostüm, zeigen wir ein paar Nageldesign-Vorschläge für ein Halloween-Nageldesign.

Denn nicht nur euer Kostüm, die Maske oder euer geschminktes Gesicht zählen, auch die Fingernägel gehören zu einem perfektem Halloween-Look dazu.

Halloween Nails runden euer gruseliges Erscheinungsbild zu Halloween perfekt ab.

Die hier gezeigten Nageldesigns lassen sich mit etwas Übung auch selbst erstellen.

Es gibt schier unendlich viele Möglichkeiten, sich ein Halloween Nageldesign zu kreieren.
So sind die hier gezeigten Designvorschläge, durch die Verwendung verschiedener Farben, beliebig erweiterbar.

Wer nicht so versiert ist im Erstellen einer Nagelmodellage, der kann nat. auch auf Nailsticker zurückgreifen, oder auch seine Nageldesignerin fragen, welche euer Wunsch-Nageldesign sicher hinbekommt.

halloween-nageldesign
halloween-designs

Ein weiteres schickes Halloween Nageldesign zum Nachmachen, haben wir hier auch noch: Halloween-Nails-Anleitung.